Filmografie Dirk Lienig

english   |   deutsch
Biografie
in Hoyerswerda
Studium an der Staatlichen Ballettschule Leipzig
engagiert am Staatstheater Schwerin als Tänzer/Solist
freischaffendend als Film-, Theaterregisseur und Tänzer
Geboren 1970
1988 — 1992
1992 — 2000
2000
Filmproduktionen · Buch · Regie
Oleg, Dokumentarfilm,  12:30 min.
Oleg beendet 1996, im hohen Tänzeralter von 38 Jahren eine über 30jährige Karriere als klassischer Balletttänzer. Im November 2000  hat der einst leidenschaftliche Romeo-Darsteller seine geliebte Tochter, seine Träume und die Kontrolle über den trainierten Körper verloren.

es automotive fine arts
FIPA 2002 Festival de Programmes Audiovisuelles/Biarritz
Filmkunstfest Schwerin 2001
Darf ich bitten"/Filmkunstfest Köln 2006


making space for peace 2 min.
Kinowerbefilm für PBI (peace brigades international) deutscher Zweig Hamburg


Der getarnte Krieg, Reportage, 30 min.
Der Film begleitet den baskischen Friedensbrigadisten Juanio Arrieta während seiner Schutzpatrouillen in den kolumbianischen Dschungel.

es automotive fine arts
ZDF Dokukanal 2005
Drehbuchwerkstatt Landesfilmzentrum Mecklenburg Vorpommern


Hoyerswerda zwischen Schwarze Elster & Schwarze Pumpe 20 min. Dokumentation über den verlorenen Traum der einstigen sozialistischen Aufbaustadt Hoyerswerda

Kunstprojekt Superumbau,
gefördert durch die Bundeskulturstiftung


Diverse Beiträge für die Kulturmagazine "aspekte" ZDF und "Metropolis" arte.


Beatbox Colombia, Dokumentarfilm, 60 min.
Musikdokumentarfilm. Sie nennen sich Ghettos Clan, Topomental oder Operando. Ihre Leidenschaft ist Musik, Rapmusik. Ihre Heimat sind die Ghettos von Bogota und Cali, den größten Städten Kolumbiens. Die Orte sind Brennpunkte eines der gefährlichsten Länder der Welt.

VIDICON Berlin
Filmfest München 2006
doku-arts, Filmfest der Akademie der Künste Berlin 2006
Latin American Film Festival Sydney 2007
Womex Musikfilmfestival Sevilla 2007
globale Berlin 2006
Kulturmagizin "Metroplolis" arte 2006


alle anders — alle gleich 70 min.
Hoyerswerda. Synonym für Ausländerhass, Schrumpfung und Ende des sozialistischen Traums? Wie lebt es sich in der einstigen Vorzeigemetropole? Galina aus der Ukraine, Suleyman, Sinan, Suzan aus dem Irak und Juthamas aus Thailand ziehen mit der Kamera durch Hoyerswerda und fragen sich: "kann ich hier überhaupt glücklich werden?"

Kulturfabrik Hoyerswerda, gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates
Filmtage Hof 2008
Deutsch-Türkisches Filmfestival Nürnberg 2009


far away — so close
Kurzfilmreihe über deutsche Auswanderer in down under

Goethe Institut Australien
Kulturmagazin "aspekte" ZDF


The Sydney Convicts, Dokumentarfilm, 45 min.
Eine Geschichte über harte Jungs, Faszination Sport, Mut, Loslassen, Freude und Schmerz. Aber vor allem über Ankommen bei sich.

tni-media

2000




Produktion:
Festivals:




2001



2002



Produktion:
TV Ausstrahlung:
Produktion der:


2003


Produktion:



Seit 2004


2005




Produktion:
Festivals:




TV Auswertung:


2008




Produktion:
Festivals:



2009


Produktion:
TV Auswertung:


2010



Produktion
:
Deutschland/Australia © 2010 · www.sydneyconvicts-film.de · dlienig@arcormail.de